40 Jahre bei Elektro Wagner

40-jähriges Betriebsjubiläum feierte der Elektroinstallateur Edgar Schaupp bei der Georg Wagner GmbH in Lohr. Am 25.05.1977 kam er im Alter von 19 Jahren als Auszubildender im 2. Lehrjahr in die Firma, weil sein erster Lehrbetrieb krankheitsbedingt schließen musste. Das Lohrer Echo titelte an diesem Tag »Streit um Mehrwertsteuer-Erhöhung – Koalition jetzt auch mit 12 Prozent zufrieden«.
Im Rückblick auf sein Berufsleben nennt Schaupp »Höhen und Tiefen, sowohl mit der Firma als auch mit mir«, und erinnert an einen Unfall vor rund 20 Jahren, bei dem er mit zwei Kollegen im Auto saß, als ein entgegenkommendes Fahrzeug mit ihnen zusammenstieß und schwere Verletzungen verursachte.
Mit seinem beruflichen Werdegang ist der Elektriker zufrieden, wenn er die einzelnen Stationen seiner Laufbahn nennt. Zu den Großbaustellen, an denen er jeweils langfristig mitgearbeitet hat, gehörten das BKH, Rexroth, Kasernen der amerikanischen Streitkräfte in Gelnhausen und Hanau, das Nägelsee-Schulzentrum und der Aggregatebau in Karlstadt. Als besonders großes Projekt nennt Schaupp den Neubau des Johann-Schöner-Gymnasiums in Karlstadt, bei dem er beteiligt war und worauf er sehr stolz ist. Doch dies betrifft auch alle anderen Arbeiten sowie unzählige kleine Baustellen.

Bodo Grimm überreicht die Urkunde.
Bodo Grimm überreicht die Urkunde.

Der gebürtige Hammelburger wuchs in Dittlofsroda auf, von wo aus er bis heute täglich nach Lohr zur Arbeit fährt. Auf fast eine dreiviertel Million Kilometer hat sich dies summiert, man könnte auch sagen »einmal zum Mond und zurück«; anfangs mit einem VW Käfer, dem folgten zwei Opel Kadett, ein Astra und nun ein Golf. Als Hobby fuhr Schaupp früher Motorrad, heute findet er den idealen Ausgleich bei der Reparatur mechanischer Uhrwerke von Flohmärkten.
Edgar Schaupp wurde bei einer Feierstunde im Betrieb geehrt und erhielt einen großen Präsentkorb; von der Handwerkskammer gab es eine Urkunde.

Advertisements

Elektro Wagner gratuliert zum Staplerschein

Sabine Woltmann, die seit April 2016 als Fachkraft für Beschaffung und Logistik bei Elektro Wagner arbeitet, hat ihren Fahrausweis für Gabelstapler bei der Handwerkskammer Würzburg erworben.

Die engagierte 50-Jährige bringt nun mit Frontstaplern bis 2000 kg die großen Kabeltrommeln und Gitterboxen mit Warenanlieferungen auf den richtigen Platz im Lager. Morgens belädt sie damit auch die Fahrzeuge vor der Fahrt zu den Baustellen.

Elektro Wagner gratuliert zum StaplerscheinElektro Wagner gratuliert zum Staplerschein
Wir freuen uns über die bestandene Prüfung und gratulieren auch an dieser Stelle recht herzlich!

Weil der Erwerb des Staplerscheins nicht zuletzt ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Rücksichtsnahme erfordert sowie die Fähigkeit, technische Zusammenhänge beim Steuern der Flurförderzeuge zu erlernen, freuen wir uns besonders über die bestandene Prüfung und gratulieren auch an dieser Stelle recht herzlich!

Jubiläum und Verabschiedung bei Elektro Wagner

Für seine 25-Jährige Betriebszugehörigkeit und die treuen Dienste, die er in dieser Zeit als Hausmeister geleistet hat, wurde Hubert Scheiner geehrt. In der Rede, die Bodo Grimm hielt, konnte nur ein kleiner Teil dessen genannt werden, wofür es zu danken galt. Zusammen mit der Urkunde der Handwerkskammer erhielt Hubert Scheiner ein Präsent von Elektro Wagner und er wurde gebeten, noch recht lange mitzuarbeiten. Vorsorglich hatte man schon überprüft, dass die nächste Jubiläumsfeier wieder auf einen Freitag fallen würde!

Jubiläum bei Elektro Wagner
Bodo Grimm überreicht die Urkunde der Handwerkskammer.

Nach fast 28-Jähriger Betriebszugehörigkeit ging Karin Seufert aus Steinfeld in den Ruhestand. Am 1. September 1988 fing Frau Seufert im Büro des Steinfelder Zweigbetriebes für Solarkollektoren an, wo sie bis ins Jahr 2000 tätig war. Nach ihrem Wechsel in den Hauptsitz von Elektro Wagner umfasste ihr Arbeitsbereich den Einkauf und die Lagerverwaltung. Margret Grimm-Wagner, Seniorchefin, bedankte sich im Namen aller für den stets vorbildlichen, professionellen Einsatz und überreichte als Abschiedsgeschenk ein Kofferset in Firmenfarbe blau, damit Karin Seufert bei ihren Reisen gerne an ihr Berufsleben zurückdenkt.

Verabschiedung bei Elektro Wagner
Karin Seufert wurde in den Ruhestand verabschiedet.