Elektro Wagner: zertifiziert für senioren- und behindertengerechte Elektrotechnik

Als Fachbetrieb für senioren- und behindertengerechte Elektrotechnik kennen wir die Bedürfnisse der älteren Generation. Sie wollen vorausschauend planen, oder altersgerechte Technik nachrüsten? Wir planen mit Ihnen, erklären einschlägige Vorschriften und sorgen für eine barrierefreie Elektroinstallation.
Darüber hinaus weisen wir Sie auf Kostenträger und Finanzierungswege hin.

Wir beraten Sie bei allen Fragen – nicht nur bei Installationshöhen, Farberkennung, akustischen und visuellen Signalen, Beleuchtungsstärken und Blendungsbegrenzungen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Elektro Wagner: zertifiziert für senioren- und behindertengerechte Elektrotechnik

  1. Distanzschutz in niederohmig geerdeten Netzen

    Was bieten wir dem Distanzrelais im NOSPE- Netz mit Kabeln zum Messen an ?

    Das Distanzrelais ist ein langer Begleiter der Betreiber elektrischer Netze ,wurde mit der fortschreitenden Technik weiterentwickelt und hat nun gewisse Schwierigkeiten bei der Entscheidung der Auslösung,d.h. Der Betreiber hat Schwierigkeiten mit der Auslösung des Relais in NOSPE – Netzen
    Dieser Aufsatz erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, ist eine Diskussionsgrundlage.
    In den bisherigen betriebenen Netzen, die sich hauptsächlich aus Freileitungen zusammensetzten,erfüllte das Relais seine Aufgaben bei dem 2 – poligen Fehler
    Immer mehr Kabel gaben Veranlassung,die Netze auf niederohmige Sternpunkterdung umzustellen b.z.w. zu errichten und damit bekam das Relais die zusätzliche Aufgabe:Erfassen des einpoligen Fehlers mit Erdberührung

    Das Distanzrelais entscheidet nach wie vor richtig, aber was bieten wir ihm zur Messung an und was erwarten wir?
    Dabei bietet der beidseitig an Erde angeschlossene Schirm je nach Betriebsart zwei mögliche Charakteristika an, wobei hier nur von der einseitigen Speisung des Fehlers gesprochen werden soll.
    Die Betrachtungen beziehen sich in erster Linie auf die Kabeltypen einadrige Kunststoffkabel im Mittelspannungsnetz,gelten aber auch für Bleimantelkabel. Bei älteren Kabeln sollte man noch den Zustand des Außenmantels bedenken.

    Der ungeteilte Leiterstrom wird an der Fehlerstelle in 3 b.z.w 4 Teile aufgeteilt .
    -Lichtbogen ,der vom Hersteller des Relais berücksichtigt wird.A*
    -punktuelle Erdung.Darüber liegen wohl noch wenige Erkenntnisse vor,die den Verlauf der Schirmimpedanz mehr oder weniger beeinflussen können,aber nicht den parallel geschalteten Schirmwiderstand mit der Charakteristik
    -zwei (ungleiche ) Teile des Schirmes ,die je nach Fehlerstelle dem Kurvenverlauf einen Punkt auf einer zweiseitigen Hyperbel ergeben und der Wert sich auch 2 x ergibt (auf der Kurve).{ZSchirm = f(l) hat eine doppelseitige Hyperbel als Kurvenverlauf zwischen zwei Stationen und fängt dann wieder mit Null an,während ZL= f(l) geradlienig verläuft ].

    Also bildet der Schirm die zweiseitige Hyperbel der durch den Fehlerort variabel geteilten ,( ungleichmäßigen ) Teile wie ein Spannungsteiler, der dem Relais zur Messung angeboten wird von Station zu Station.
    Die Gesamtimpedanz des Schirmes bildet sich nun wie die Parallelschaltung zu Zgemessen =ZA x ZB/Zgesamt .( oder man könnte den Satz wiederholen:Der Gesamtwiderstand einer Parallelschaltung ist kleiner als der kleinste Einzelwiderstand )
    Will man nun bei einem „versteckten“ Foul (Z.B. Muffenfehler ) wissen, wo der Fehler liegt,nutzt man beim Einsetzen in die Formel das Wissen um den Gesamtwiderstand: Man erhält eine quadratische Gleichung,deren Lösung aus der Mathematik bekannt ist
    Die elektrische Formel lautet Zgemessen = ZA x (Zgesamt – ZA ) / Zgesamt
    und die Lösung mit der sich daraus ergebenden Gleichung dürfte bekannt sein ZB wurde substituiert.
    Oder man mist bei beidseitig abgeklemmten Schirmen die Impedanz und kann dann mit linearen Gleichungen die Fehlerstelle ermitteln

    In ländlichen Gebieten werden die diesbezüglichen Untersuchungen mehr Zeit in Anspruch nehmen , als im städtischen ,wo R Erde der Station nach Aussagen von Fachleuten gegen null tendiert
    Zu bemerken ist noch :Der Verlauf der Schirmimpedanz gilt nur für den vom Fehler betroffenen Schirm zwischen den zwei betroffenen Stationen.Dann fängt die Schirmimpedanz wieder bei null an weil der Schirm normal beidseitig geerdet ist und bildet dann zur nächsten Station wieder eine zweiseitige Hyperbel usw.

    Das kann besonders dort nachteilige Auswirkungen haben ,wenn das erste Kabel eines Strahlennetzes sehr lang ist .

    Zu beachten ist auch der Arbeitsschutz an dem entgegengesetzten Kabelende

    Beheben läßt sich dieser Defekt nicht,es sei man verändert die Kurvenform durch den Einbau von Erdungswiderständen vor dem Anklemmen des Schirmes und verzichtet auf ein mögliches Auswerten der Schleifenimpedanz.

    Abschließend wäre also zu bemerken:
    A* =Immer wieder staunt der Autor dieses Aufsatzes über die Berücksichtigung des Lichtbogenwiderstandes im Distanzrelais.Unabhängig von der Strom – und Spannungswandlerübersetzung,möglicher Stromwandlersättigung,begrenztem NOSPE – Strom im einpoligen Kurzschlussfall oder nur durch die Transformatorenimpedanz begrenzte zwei – oder dreipoigen Kurzschlüsse reagiert das Relais.
    Dürften da die Anlagenbetreiber das Geheimnis erfahren,da doch Werte zwischen 0 Ω und 6 Ω für den Lichtbogenwiderstand in der Literatur zu finden sind.

    Literaturhinweise .1* Doemeland /Götz . Handbuch Relaisschutztechnik
    2*Andre Wolter . Diplomarbeit
    Bemerkt seien noch die vielen Hinweise von Fachleuten ,die hier nicht alle aufgeführt werden konnten

    Gefällt mir

  2. Ι wіll immediately take hold of your rss feed as I can’t to find
    your email subsϲription link or newsletter service.
    Do you’ve any? Please allow me know so that I may just subscribe.
    Thanks.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s